Don Pasquale: Ein komisches Meisterwerk

Staatsoper

Don Pasquale: Ein komisches Meisterwerk

Den „Schmuckkasten von Donizetti“ nannte Verdi Donizettis letzte Buffa Don Pasquale, die am Sonntag Premiere in der Staatsoper hat. Das tragikomische Belcanto-Meisterwerk, in dem der reiche Don Pasquale von einer jungen Frau und Kindern träumt, spielt in Irina Brooks bunter Inszenierung in einer Disco, die dem heiratswütigen Alten und seinem mittellosen Neffen Ernesto als Zuhause dient. Angestachelt vom intriganten Dr. Malatesta, macht Ernestos hübsche Geliebte Norina dem alten Herrn schöne Augen, er heiratet sie, und sie treibt ihn in den Wahnsinn.

Alter Verlierer
Unter Jesús López-Cobos ist eine tolle Besetzung versammelt: Der große italienische Bassbariton Michele Pertusi singt den alten Verlierer, der peruanische Startenor Juan Diego Flórez ist als schmachtender Liebhaber Ernesto zu erleben; die moldawische Sopranistin Valentina Nafornită debütiert als kapriziöse Norina, der italienische Bariton Alessio Arduini als Puppenspieler Malatesta.

E. Hirschmann-Altzinger

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum