Grönemeyers

Premiere

Grönemeyers "Faust" umjubelt

Der wohl bekannteste deutsche Klassiker als Musical: Am Berliner Ensemble hatte am Mittwoch Goethes Faust I und II mit Musik und Liedern von Herbert Grönemeyer Premiere. Regie bei dem außergewöhnlichen Musiktheaterprojekt führte der texanische Regisseur Robert Wilson.

Kurzweilig
Der Amerikaner hatte zuvor angekündigt, er wolle „keinen schweren Faust“. Und so bieten Grönemeyer und Wilson in vier Stunden eine meist kurzweilige, witzige Interpretation, die durchaus als „Faust light“ zu bezeichnen wäre.

Tom Waits
Vor zwölf Jahren hatten Wilson und Grönemeyer bereits gemeinsam eine gefeierte Produktion von Leonce und Lena auf die Bühne gebracht. Zuvor hatte Wilson in mehreren Kooperationen mit dem US-Musiker Tom Waits neue Maßstäbe im modernen Musiktheater gesetzt und etwa den Freischütz und Woyzeck adaptiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum