Kinder-Theater

"Peter Pan" verzaubert Kinder im Burgtheater

Damit das Warten auf das Christkind schneller vergeht, verkürzt das Wiener Burgtheater den kleinsten das Warten auf den 24. 12 mit einem Klassiker unter den Kindergeschichten. "Peter Pan" - das ist das Märchen von der ewigen Kindheit, vom frechen Zauber der Fantasie, vom aufmüpfigen, aufregenden Kick des Abenteuers. Das Wiener Burgtheater hat die kultige Geschichte von James Matthew Barrie nun als hübsche, aber ziemlich brave Vorweihnachts-Familienunterhaltung auf die große Bühne gebracht. Bei der Premiere gestern, Sonntag, ließ sich das junge und nicht mehr ganz junge Publikum dennoch gern mitnehmen nach Nimmerland - und spendete Rothaut, Feenstaub und dem Johnny Depp-Imitat Captain Hook kräftig Beifall.

Diashow Peter Pan im Burgtheater

Peter Pan veraubert Kinder

Peter Pan veraubert Kinder

Peter Pan veraubert Kinder

Peter Pan veraubert Kinder

Peter Pan veraubert Kinder

Peter Pan veraubert Kinder

Peter Pan veraubert Kinder

Peter Pan veraubert Kinder

1 / 8

Feenzauber in der Burg
Immer wenn ein Kind aufhört an Feen zu glauben, dann stirbt irgendwo eine - so eine der bekannten Thesen aus "Peter Pan". Tinkerbell, seine eigene Haus- und Hoffee, ist allerdings quicklebendig, schimpft in holländischem Kauderwelsch vor sich hin und kann dermaßen cholerisch werden, dass Tütü und Seidenflügel nur so schlackern. Eine zauberhafte Mavie Hörbiger wütete sich in der zierlichen Feenrolle gleich von Anfang an in die Publikumsgunst. Sie ist mit Peter ins Hause Darling gereist, um seinen Schatten wieder einzufangen - doch dann nehmen die beiden auch gleich die beiden Kinder der Darlings, Wendy und Mike, mit ins Nimmerland.

Die Geschichte von Piraten und verlorenen Kindern
Piraten und Indianer, verlorene Kinder ohne Eltern, fantasiertes, fantastisches Essen, lässige Nixen, die am Todesfelsen ein Sonnenbad nehmen, winzige Schlafkabinen mit funkelnden Lustern, vergiftete Smarties-Torten und erbarmungslose Polsterschlachten: Das verdrehte Nimmerland hat Bernhard Kleber auf eine Drehbühne gesetzt, die Regisseurin Annette Raffalt mit viel Originaltreue bespielt. Dabei hätte man bei so viel Huldigung an die Imagination doch manche überholte Fantasielosigkeit durchaus sparen können: den schwarz angefärbelten Slightly bei Truppe der lustigen Kids zum Beispiel oder die wiederum rotangemalten Indianer, die in Karl May-Indianerdeutsch Kriegssprüche klopfen.

Captain Hook, Wendy und Co
An anderen, moderneren Stereotypen orientiert sich Dietmar König als Captain Hook: Seine Captain-Sparrow-Perücke ist nicht die einzige Referenz an den berühmten Filmkollegen, auch in Körpersprache und exaltiertem Wesen gemahnt er durchaus an das Vorbild - auch wenn er betont, früher "viel bekannter als Johnny Depp" gewesen zu sein. Neben der biederen Wendy (Liliane Amuat) und dem harmlosen Dauerspringingkerl Peter (Markus Meyer) kann Hook freilich ohnehin mit Charakter punkten - und seine Szenen motivieren das kindliche Publikum mit der linken Hakenhand zum fröhlichen Einwerfen und Zwischenrufen.

Am Ende gewinnt das Gute
Am Ende will man dann aber doch nicht für immer ein Kind bleiben. Und so kehren Wendy und Mike, aber auch die ganze Bande der verlorenen Kinder - Sven Dolinski, Simon Kirsch, Simon Harlan und Marie Nest - ins warme elterliche Heim zurück, wo sie gleich alle abdiziert, apportiert oder doch adoptiert werden. Papa (Hans Dieter Knebel) wartet in der Hundehütte, Mama (Petra Morze) hat das Fenster weit offen gelassen. "Die beste Mama der Welt". Die Vorweihnachtszeit kann kommen und das Warten aufs Christkind vergeht mit dem Theater bestimmt ganz schnell.

Infos
"Peter Pan" von James Matthew Barrie, Fassung von Peter Raffalt, Regie; Annette Raffalt, Bühne: Bernhard Kleber; mit Mavie Hörbiger, Markus Meyer, Liliane Amuat, Petra Morze, Dietmar König. 
Termine am 21., 22., 27. 11, 4., 6., 9., 17., 20., 26. Dezember. http://www.burgtheater.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum