Startenor als Festival-Chef

Narocktag Melk

Startenor als Festival-Chef

Michael Schade ist nicht nur der beste Mozart-Tenor, er ist neuerdings auch erfolgreicher Intendant. Zum ersten Mal veranstaltete er zu Pfingsten die Internationalen Barocktage Stift Melk. Und was es da zu hören und sehen gab, war beachtlich. Auf dem gesamten Areal des Benediktinerklosters, im prächtigen barocken Garten und vor dem Gartenpavillon wurde vier Tage lang musiziert. Stars wie Marlis Petersen, Marie-Claude Chappuis oder Florian ­Boesch gaben ihre Kunst zum Besten, und Schade selbst beglückte das Publikum mit barocken Arien. Eröffnet und beendet wurde das Festival mit einem der größten Barockkomponisten überhaupt, Georg Friedrich Händel, dessen monumentale Wassermusik und Feuerwerksmusik als barocke Gesamtkunstwerke erklangen.


E. Hirschmann-Altzinger

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum