Vereinigten Bühnen Wien: Franz Häußler gestorben

Einstiger Direktor

Vereinigten Bühnen Wien: Franz Häußler gestorben

Franz Häußler ist tot. Der einstige Musiktheatermanager verstarb in der Nacht auf Montag im Alter von 81 Jahren, wie die Vereinigten Bühnen Wien mitteilten. Häußler war den VBW von 1969 bis 2008 als Direktor vorgestanden. Überdies war der umtriebige Musikfreund zwischen 1988 und 1994 auch Präsident des Wiener Bühnenvereins.

Der am 31. Dezember 1936 in Wien geborene Häußler hatte seine Karriere einst beim Theater der Jugend begonnen, bevor er 1969 als kaufmännischer Geschäftsführer an die Theater an der Wien Betriebs-GmbH wechselte, die 1988 in die Vereinigte Bühnen Wien überging. In die Ära Häußler fielen einerseits die großen Musicalerfolge des Hauses wie "Cats" oder "Elisabeth", aber auch die Mammutaufgabe der Sanierungs- und Revitalisierungsarbeiten am Raimund Theater und dem Ronacher. Und nicht zuletzt die Neustrukturierung und Eingliederung des Theaters an der Wien unter das Dach der VBW. Bis 2002 war Häußler der kaufmännische, von 2002 bis 2008 der Generaldirektor für die Theater der VBW. "Die Vereinigten Bühnen Wien verabschieden sich in tiefer Trauer von diesem herausragenden Theaterliebhaber und Wegbegleiter", so das Unternehmen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum