Wiener Festwochen

"Meister und Margarita" im Burgtheater

Der in Cambridge geborene Regisseur Simon McBurney gehört zu den schillerndsten Figuren des Theaters. Seine spektakuläre Version von Bulgakows Jahrhundertroman Der Meister und Margarita ist nun bei den Festwochen zu bestaunen. Bulgakows in der stalinistischen Sowjetunion geschriebener, Goethes Faust parodierender, philosophisch-satirischer Roman erzählt vom Besuch des Teufels in Gestalt des deutschen Zauberers Voland und seiner Gehilfen (darunter der Wodka-schlürfende Kater Behemoth) in Moskau, wobei alle Leute, die ihn beleidigen, im Irrenhaus landen; die Dreierkonstellation Voland–Meister–Margarita verweist auf Mephisto, Faust und Gretchen.

McBurneys Inszenierung ist eine von visuellen und akustischen Effekten gejagte, phantasmagorische Tour de Force durch Himmel und Hölle. Aus dem tollen Ensemble ragt der walisische Schauspieler Paul Rhys als Satan heraus. Atemberaubend!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum