Alte Story, neu erzählt: "Once"

Musik-Romanze

Alte Story, neu erzählt: "Once"

Ein talentierter Straßenmusiker träumt in Dublin von der großen Karriere und trifft eine junge, betörende Pianistin. Der Trailer hier!

Dieser wunderbare kleine Film aus Irland wurde mit einem Budget von rund 100.000 Euro – also praktisch umsonst – gedreht. Doch er erobert rund um den Globus die Filmkunstkinos und gewann obendrein den Oscar für den besten Filmsong (Falling Slowly).

"Once" ist eine neue Variante einer der ältesten Geschichten des Kinos: Boy meets Girl. In diesem Fall trifft ein Straßenmusiker, der die Straßen von Dublin beschallt ("Frames"-Sänger Glen Hansard), auf eine tschechische Migrantin (Markéta Irglová), die sich mit Gelegenheitsjobs durchschlägt, aber ganz hinreißend Klavier spielen kann. Zwischen den beiden entwickeln sich tiefe Gefühle; über die Musik finden sie zueinander.

John Carney drehte keine geradlinige Liebesgeschichte, sondern eine bittersüße Romanze, durch die stets die Ahnung schimmert, das große Glück könnte nur von kurzer Dauer sein.
Die beiden Hauptdarsteller haben zugleich auch den Soundtrack eingespielt! Hier reinschauen!

IRL 2006. 85 Min. Von John Carney. Mit Glen Hansard, Markéta Irglová
Kinostart am 25. 04. 2008