Dalbavies Oper uraufgeführt

Salzburger Festspiele

Dalbavies Oper uraufgeführt

Die Salzburger Festspiele konnten mit „Charlotte Salomon“ glänzen.

Der aus der französischen Spektralmusik kommende Komponist Marc-André Dalbavie hat für die Salzburger Festspiele die französisch-deutsche Oper Charlotte Salomon geschrieben, die Geschichte der jüdisch-deutschen Malerin, die 1943 mit 26 Jahren in Auschwitz ermordet wurde. Dalbavies statische, kaum bewegte Musik erinnert an Debussy, besticht durch klangschöne Farbschichtungen und verzichtet auf große Ausbrüche. Die Titelheldin wird von zwei großartigen Frauen verkörpert, der Schauspielerin Johanna Wokalek und der Sängerin Marianne Crebassa.

Elisabeth Hirschmann