avatar

Erfolgreichster Film

"Avatar" macht Investoren reich

James Camerons Mammutprojekt hat sich gelohnt: Im Ende dürfte eine Milliarde Euro übrig bleiben.

Das Fantasyspektakel "Avatar - Aufbruch nach Pandora" entpuppt sich für die Geldgeber als höchst lukratives Geschäft. Am Ende dürfte rund eine Milliarde Dollar (740 Mio. Euro) hängen bleiben, schrieb die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf eingeweihte Personen.

Rupert Murdochs Medienimperium News Corporation, zu dem das Filmstudio 20th Century Fox gehört, kann sich demnach auf einen Anteil von 350 bis 400 Millionen Dollar freuen. Der Rest der Summe entfällt auf die übrigen Investoren des Mammutprojekts von Regisseur James Cameron.

Erfolgreichster Film aller Zeiten
"Avatar" hat alleine an den Kinokassen bisher weltweit geschätzt 2,6 Milliarden Dollar eingespielt und damit "Titanic" als erfolgreichsten Film aller Zeiten abgelöst. In absehbarer Zeit laufen die DVD-Verkäufe an, danach beginnt die Fernsehvermarktung. Die Produktion des oscarprämierten Streifens soll rund 300 Millionen Dollar gekostet haben.