Elina Garanca

Baby im Anflug

Elina Garanca sagt Konzerte ab

Mezzosopranistin ist schwanger und cancelt daher sämtliche Termine.

Elina Garanca muss ihre im Winter geplanten Auftritte in London und New York absagen. Der Grund ist allerdings ein erfreulicher: Die lettische Mezzosopranistin erwartet ihr zweites Kind. Wie die "Kleine Zeitung" in ihrer Freitagsausgabe (9. August)  berichtet, legte Garanca ihre Rollen als Carmen im November in London und als Octavian im "Rosenkavalier" im Dezember in New York zurück.

Letzte Chance auf Garanca
Bei den Salzburger Festspielen ist Garanca kommende Woche (15., 17. und 18. August) in Verdis "Messa da Requiem" mit den Wiener Philharmonikern unter Riccardo Muti dagegen noch zu hören.

Ersatz bereits gefunden

Auf der Website der Metropolitan Opera ist ersichtlich, dass Garanca an der Seite von Jonas Kaufmann 2014 in Massenets "Werther" hätte auftreten sollen. Sie wurde bereits durch Sophie Koch ersetzt. Auch für den "Rosenkavalier" wurde bereits Ersatz gefunden, hier springt Alice Coote ein. Das Royal Opera House in London hat für die Rolle der Carmen vorerst noch keinen Ersatz bekannt gegeben.