Barocke Show des Cirque du Soleil in Wien

Virtuos

Barocke Show des Cirque du Soleil in Wien

Der frankokanadische „Cirque du Soleil“ gastiert in der Wiener Stadthalle.

Seit fast dreißig Jahren gibt es den Cirque du Soleil, der 1984 in Québec von Artisten einer kleinen frankokanadischen Varieté- und Straßentheatertruppe gegründet wurde. Heute beschäftigt das Unternehmen mit Sitz in Montréal 5.000 Mitarbeiter, sein Wert wird auf eine Milliarde Dollar geschätzt.

Virtuose Tanzeinlagen 
und kostbare Kostüme
Der Cirque du Soleil verzichtet auf traditionelle Zirkuselemente wie Tiernummern und bietet stattdessen eine Mischung aus Artistik, Theaterkunst und Livemusik. Zum zehnjährigen Jubiläum kam 1994 das neunte und bisher erfolgreichste Programm heraus: Alegría (spanisch für Glück, Freude, Begeisterung) heißt das barocke Spektakel, das – leider ohne Barockmusik – seit gestern in der Wiener Stadthalle zu bestaunen ist (bis Sonntag). Mehr als zehn Millionen Zuschauer zwischen Hamburg und São Paulo haben sich von der Märchen-Show mit virtuosen Tanzeinlagen, kostbaren Kostümen und ohrenbetäubender Popmusik begeistern lassen. Herausragend sind das schwebende Synchron Trapez Duo, die fliegenden Russian Bars, der springende Power Track oder der brennende Feuer Messer Tanz.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×