Gigantisch

Bregenz lebt auf großen Füßen

In die Fußstapfen des letztjährigen Bühnenbildes möchte man dieser Tage in Bregenz treten: Zwei blaue Füße gibts für die Aida-Inszenierung

Was sonst könnte passen für eine Monumental-Oper wie Verdis Aida, als ein pompöses Bühnenbild? Für die diesjährige Gestaltung der Bregenzer Seebühne wurde nicht gespart an Stahl, Holz, Styropor und Farbe! In satt-leuchtendem Blau strahlen zwei Riesenfüße auf der Bühne und harren ihrer Fertigstellung. Man setzt also auch heuer wieder auf überdimensionale Körperteile.
Die Bilder hier


Großfüßig
Die Zehen alleine messen jeweils 1,70 Meter, bis zur Ferse sind es ganze 15 Meter. Übersäht sind die azurnen "Füßchen" mit güldenen Sternen, im Kern wird alles von einem Holz-Stahlgerüst zusammengehalten. Wer sich nun fragt, wie es mit den Füßen weitergeht:
Hier geht's zum Livebild der Seebühne

Bond-Dreh 2008
Im vergangenen Jahr wurde das Bühnenbild-Auge der Tosca-Inszenierung berühmt, die Welt sah Bregenz mit anderen Augen, als Szenen des Bond-Films "Quantum of Solace" auf der Seebühne gedreht wurden. Bislang hatte der Bond-Streifen mehr als 75 Millionen Kinobesucher in 79 Ländern.

Die Bregenzer Festspiele 2009 finden vom 22. Juli bis 23. August statt, Tickets sind verfügbar unter Telefon 0043 (0)5574 4076 und www.bregenzerfestspiele.com.