Weiter Ärger um Spider-Man-Musical

Broadway

Weiter Ärger um Spider-Man-Musical

Kurz vor bereits verschobener Premiere droht neue Terminverschiebung.

Nur wenige Tage vor der bereits mehrfach verschobenen Premiere droht dem Spider-Man -Musicals am New Yorker Broadway offenbar eine erneute Terminverschiebung. Wie die "New York Post" und die "Daily News" am Mittwoch, 9.3., berichteten, soll zunächst die Regisseurin Julie Taymor ersetzt werden. Die Gespräche hinter den Kulissen machten aber "Fortschritte", hieß es auf der gut informierten Internetseite Broadwayworld.com.

Probleme
Zuvor hatte bereits die "New York Times" gemeldet, dass die für Dienstag, 15.3., angesetzte Premiere wegen weiterhin nötiger Proben und Veränderungen in der Produktion erneut verschoben werden müsse.

Fünf Verschiebungen
Das Musical "Spider-Man: Turn Off The Dark" hat seit Wochen mit Problemen zu kämpfen: Die Premiere wurde bereits fünfmal verschoben, kurz vor Weihnachten verletzte sich ein Stuntman bei einem Sturz schwer, dann kündigte auch noch eine Hauptdarstellerin. Das Musical ist das teuerste, das jemals am Broadway inszeniert wurde. Allerdings wurden die Voraufführungen von den Kritikern zerrissen.