Burgtheater-Premiere zu Turrinis Siebziger

"Bei Einbruch der Dunkelheit"

Burgtheater-Premiere zu Turrinis Siebziger

Zu Peter Turrinis 70er zeigt das Burgtheater „Bei Einbruch der Dunkelheit“

Theater. Auf einem Kärntner Landgut halten der exzentrische Komponist Philippe und seine Frau Claire Hof. Als Gäste haben sich ausgewählte Jungtalente eingefunden. Man pflegt die feine Konversation, beherrscht aber auch die derbe Provokation und Erniedrigung. Wie seinerzeit Thomas Bernhard (in Holzfällen) hat auch Peter Turrini das schillernde Philantropen-Ehepaar Lampersberg in autobiografisch gefärbte Literatur verpackt. Sein neues Stück Bei Einbruch der Dunkelheit hat am 13. 12. in Christian Stückls Regie Burg-Premiere.