chuck_

Weiterer Eklat

Chuck, geh' in Pension!

Erneuter Skandal um einen Chuck-Berry-Auftritt: Nach versemmeltem Gig in Österreich ließ er nun auch die Spanier im Stich.

Extrem wütend sind Chuck Berrys spanische Fans: Eigentlich hätte Berry, mittlerweile 81, in der Stierkampfarena des spanischenen Badeortes Estepona ein Konzert geben sollen. Rund 4000 Fans warteten gespannt auf ihren Blues-Heroe, doch das Warten war leider vergeblich. Chuck Berry erschien einfach nicht. Auch zwei Limousinen standen bereit. Laut Statement der Veranstalter gab es keinen konkreten Grund wie vielleicht etwa gesundheitliche Probleme, sondern einenen ziemlich heftiger Streit mit seiner Tochter in England. Angeblich habe sie ihren Vater gerügt, weil er mit 200 Stundenkilometer über die Autobahn gebrettert war.

Auch ein weiteres Konzert in Spanien ließ der Star platzen. Diese Vorfälle erinnern sehr an den Eklat unlängst in Wien, als er sich nicht an die Vereinbarungen für das Konzert im Reigen hielt und ziemlich zickig abrauschte. Chuck - nichts für ungut. Vielleicht wäre es mit 81 Jahren einmal an der Zeit, in Pension zu gehen.