Daniela Zeller verlässt den Ö3-Wecker

Bye-bye Wecker-Lady

Daniela Zeller verlässt den Ö3-Wecker

Elf Jahre weckte Daniela Zeller an der Seite von Robert Kratky die Radionation. Jetzt ist Schluss!

„Am 25. Juni kann ich mich zum ersten Mal ausschlafen.“ Daniela Zeller (34) verlässt nach 13 Jahren – davon elf Jahre beim Ö3-Wecker – das Radio. „Ich gehe nicht im Streit“, erklärt sie in ÖSTERREICH. „Ich habe mir ein zweites Standbein als Sprechtechnik-Trainerin aufgebaut und das Gefühl, es ist Zeit, mich jetzt voll darauf zu konzentrieren.“

Am Freitag, 24. Juni, weckt sie das letzte Mal die Nation – der Wecker hat bis zu zwei Millionen Hörer. „Ich werde es vermissen und habe lange über diesen Schritt nachgedacht.“ Für ihre Wecker-Kollegen wie Robert Kratky („Wir werden sicher Freunde bleiben!“) schmeißt sie im Studio eine Abschiedsparty. „Ich werde ein Buffet spendieren und wir werden sicher auch mit einem Gläschen anstoßen“, so Zeller, die mit einem weinenden und einem lachenden Auge geht.

Neuanfang
„Elf Jahre lang um drei Uhr früh aufstehen, das fordert natürlich körperlich seinen Tribut. Ich war anfälliger, hab jeden Virus aufgeschnappt.“ Auch Freund Wolfgang Rainer (45), seit vier Jahren an Zellers Seite, freut sich. „Endlich schlafe ich nicht mehr am Samstag um 20 Uhr beim Abendessen ein ...“

D. Bardel