Elina Garanca

Opern-Diva

Das Jahr der Elina Garanca

Oper, Biografie und Kulturbotschafterin.

Die schöne Lettin Elina Garanca feiert ihr großes Österreich-Comeback. Heute singt die populäre Mezzosopranistin und junge Mutter im Wiener Konzerthaus unter der musikalischen Leitung ihres Ehemannes Karel Mark Chichon Lieder von Tschaikowski, Massenet, Saint-Saëns und Gounod.

Auch an der Wiener Staatsoper ist Garanca voll im Einsatz: Ab 20. April singt sie die Charlotte in Massenets Werther, und ab 20. Mai präsentiert sie sich erstmals in Wien – andernorts wurde sie dafür schon heftig bejubelt – als Carmen. Schön wär’s, wenn Garanca heuer auch wieder am Wiener Opernball sänge …

Biografie
Auch in Göttweig (3. 7.) und Linz (4. 7.) und bei den Salzburger Festspielen (15., 17., 18. 8.; Verdi-Requiem) ist die beliebte Sängerin wieder zugange. Und im November kommt bei Ecowin ihre Biografie Zwischen-Welten auf den Markt, die sie mit Peter Dusek schreibt und rechtzeitig zu ihrem Avancement zur „Kulturbotschafterin“ ihrer Geburtsstadt herausbringt. Denn 2014 ist Riga Kulturhauptstadt.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×