Streeruwitz

Deutscher Buchpreis 2011

Drei Österreicher unter den besten Autoren

Streeruwitz, Knecht und Laher könnten heuer den Deutschen Buchpreis gewinnen.

Drei Österreicher schafften es in die „Longlist“ (20 Kandidaten) für den Deutschen Buchpreis 2011: Marlene Streeruwitz mit ihrem Roman Die Schmerzmacherin, Doris Knecht mit Gruber geht und Ludwig Laher mit Verfahren. Die sechs Titel der „Shortlist“ werden am 14. 9. veröffentlicht, der Preis wird wie gewohnt zum Start der Frankfurter Buchmesse am 10. 10. vergeben.