Beim "Supertalent" wird geschummelt

Castingshow

Beim "Supertalent" wird geschummelt

Junge, unentdeckte Talente? RTL engagiert die Teilnehmer und zahlt Gage. 

Im Schnitt mehr als 407.000 österreichische Fans (7,74 Mio. in Deutschland) fieberten am Samstag, 27.11. bei der ersten Live-Show zum Supertalent-Halbfinale mit, hofften auf den Aufstieg ihres Favoriten. Dem Sieger des RTL-Quotenhits (bis zu 9 Mio. Zuschauer) winken 100.000 Euro.

"Aufwandsentschädigung"
Jetzt aber enthüllt die deutsche Bild am Sonntag, dass Kandidaten wie zum Beispiel Busenstar Busty Heart, Eis am Stiel-Schauspieler Zachi Noy oder Skurrilo Steve Star, der alle möglichen Gegenstände verschluckte, für ihre Auftritte in der Castingshow von RTL gegen Honorar engagiert wurden. "Wir sprechen auch gezielt Talente an, ob sie Lust haben, sich beim Supertalent zu bewerben“, betont eine Sendersprecherin. Gage habe es keine gegeben, nur eine "Aufwandsentschädigung für anfallende Reisekosten“.