Präsentationsfläche

Einmaliges Kunstprojekt: Exhibition Surface

Ein für Wien einmaliges Kunst-Projekt, erdacht von Hermann Hoch und realisiert von der Hahnekamp Foundation.

Auf der Fassade des Stiftungshauses in Wien 1, Rotenturmstrasse 5-9 (John F. Kennedy Passage nächst St. Stephan, gegenüber dem erzbischöflichen Palais) wurde im Zuge der Umgestaltung des Gesamtgebäudes eine Spezialkonstruktion für  80 Glastafeln montiert: die Grundlage einer wandelbaren Fassade - der „Exhibition Surface“.1010 Wien, Rotenturmstrasse 5-9   „Exhibition Surface“.

ONE of 80
So lautet die Bezeichnung der jährlichen Kunst-Aktion – startet mit Juni 2012 zum ersten Mal.

Es wurde eine Ausstellungfläche inmitten der Stadt für jährliche wechselnde Präsentationen von Bildern/Installationen/Literatur usw. geschaffen.

Für die Metropole-Wien wohl einzigartig:  Dieses  Projekt verbindet Kunst & Charity. Jedes Jahr werden nun neue Accente mit neuen Botschaften gesetzt und somit neuen Künstlern die Möglichkeit gegeben , entweder  als Einzelprojekt oder als Gruppenarbeit ihre Kunst zu präsentieren. Für September ist eine Charity-Auktion geplant: die Bilder werden im Rahmen eines Society-Events versteigert. Der Erlös geht an ein karitatives Projekt, über das wir Sie am 19.06.2012 im Rahmen des Presse-Empfangs informieren.

Hermann Hoch, ein in Monaco und Wien lebender und arbeitender Künstler, hat den Reigen der „Exhibition Surface“ eröffnet. Am 19. und 20. Juni wurden 80 noch verhüllte Kunstwerke von Hermann Hoch  an der Fassade der Rotenturmstrasse angebracht. Hinter jeder dieser noch verhüllten Platten verbirgt sich ein Teil eines gesamten Werkes. 

Hermann Hoch zu „Exhibition Surface: „Ich freue mich wirklich sehr, dass nun der Startschuss für „Exhibition Surfce“ gefallen ist. Und noch mehr über die Enthüllung der Kunstwerke am 19.Juli. Für mich ist es ein  gutes Gefühl, dank der Hahnekamp Foundation dieses für Wien einzigartiges Projekt realisiert zu haben!“

Advertorial