Monty Python wollen neue Show ins Leben rufen

In London

Erste Details zum Monty Python-Comeback

 Komikertruppe kündigt Vorstellung mit  Comedy, Musik und Senioren-Sex an.

30 Jahre nach ihrem letzten großen gemeinsamen Projekt formiert sich die britische Kult-Komikertruppe Monty Python für eine Bühnenshow neu. In einer einmaligen Show am 1. Juli kommenden Jahres würden sie noch einmal einige ihrer bekanntesten Sketche auf die Bühne bringen, gaben John Cleese, Terry Gilliam, Eric Idle, Terry Jones und Michael Palin am Donnerstag in London bekannt.

Kult-Truppe will O2-Arena füllen
Die Vorstellung findet demnach in der O2 Arena der britischen Hauptstadt statt, die Platz für 20.000 Zuschauer bietet. Zum geplanten Ticket-Preis in Höhe von 80 Pfund (96 Euro) witzelte Idle, sie seien "nur 300 Pfund billiger als die (Rolling) Stones". Auf die Frage, warum er und seine Kollegen nach dieser langen Zeit wieder zusammen auftreten, antwortete er scherzhaft: "Wir versuchen alle, Terry Jones' Hypotheken zurückzuzahlen." Außerdem wollten die beteiligten Komiker, die mittlerweile allesamt um die 70 Jahre alt sind, einfach noch einmal sehen, "ob wir noch lustig sind". Die Zuschauer dürften sich jedenfalls auf "ein bisschen Comedy, etwas Musik und ein ganz kleines bisschen Senioren-Sex" freuen, so Idle.

Großer Wirbel um Comeback-Show
Das geplante Comeback von Monty Python hatte in Großbritannien für große Aufregung gesorgt. In der Presse wurde die Komikertruppe als "Beatles der Comedy" bezeichnet. Sie hatte in den 70er Jahren mit ihren Fernsehserien und Filmen wie "Die Ritter der Kokosnuss" riesige Erfolge gefeiert. Kultstatus hat bis heute die Bibel-Satire "Das Leben des Brian" - der Film über einen falschen Messias brachte gläubige Christen auf die Barrikaden. Das bisher letzte große Projekt von Monty Python ist der Film "Der Sinn des Lebens" aus dem Jahr 1983. Alle Mitglieder starteten schließlich erfolgreiche Solo-Karrieren. Der Sechste im Bunde - Graham Chapman - starb 1989 an Krebs.