Festspiele im Bann der Corona-Krise

Alles anders zum 100-Jahr-Jubiläum

Festspiele im Bann der Corona-Krise

Hochspannung. Es war ein wahrer Kraftakt, das große 100-Jahr-Jubiläum trotz tobender Corona-Krise und der vielen Auflagen doch stattfinden zu lassen. Chefin Helga Rabl-Stadler verlängerte extra ihren Vertrag, monatelang wurde an der Durchführung gearbeitet – heute startet das weltweit renommierte Sommer-Festival.
Festakt samt militärischer Ehren und Schaulaufen der Politiker fällt aus, Rabl-Stadler begrüßt Bundespräsident Alexander Van der Bellen kurz vor der Opern-Premiere Elektra. Dauer: Statt 2 Stunden nur 15 Minuten.
 
Heute Abend feiert dann Jedermann Tobias Moretti zum letzten Mal und die neue Buhlschaft Caroline Peters zum ersten Mal am Domplatz Premiere. Wöchentliche Corona-Tests standen für sie seit Probenstart am Plan.
 

Ausnahmezustand bei Proben und für Besucher

„Die Mitarbeiter der roten Gruppe werden einmal wöchentlich getestet“, erklärt Lukas Crepaz, Kaufmännischer Direktor, in ÖSTERREICH. Seit Probenbeginn wurden schon 720 Tests durchgeführt. Auch für die Besucher gibt es Corona-Auflagen: Eingang in eigenen Korridore, Betreten nur mit Lichtbild-Ausweis, Sitzplätze in verschiedenen Sektoren.

Nur 110 Vorstellungen – 76.000 Karten aufgelegt

Mini-Fest. Das Programm wurde auf 110 Vorstellungen gekürzt – statt 230.000 Karten wurden nur 76.000, wegen Contact Tracing mit Namen personalisiert, aufgelegt. Davon sind knapp 10.000 übrig. Nur der Jedermann ist ausverkauft.
 
Durch den Corona-Cluster am Wolfgangsee gab es keine Stornierungen. Die internationalen Gäste bleiben aber wohl aus.
 

"Bisher über 7290 Corona-Tests durchgeführt"

Kaufmännischer Direktor Lukas Crepaz im Interview.
 
crepaz.jpg © APA/BARBARA GINDL
 
ÖSTERREICH: Wurde aufgrund des Corona-Clusters in St. Wolfgang Ihr Sicherheitskonzept verschärft?
 
Lukas Crepaz: Derzeit muss in Abstimmung mit den Behörden das ohnehin sehr strenge und auf solche Situationen eingehende Präventionskonzept nicht weiter verschärft werden. Wir tun jetzt schon alles in unserer Macht Stehende, um den Festspielbesuch so sicher wie möglich zu halten.

ÖSTERREICH: Wurden alle Mitarbeiter getestet?
 
Crepaz: Wir haben ein umfassendes Testsystem, bei dem alle temporären Mitarbeiter initial getestet wurden. Die Mitarbeiter der roten Gruppe werden zusätzlich einmal wöchentlich getestet. Bisher über 720 Tests.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum