haneke

Filmfestival Cannes

Fipresci-Preis für Hanekes "Weißes Band"

Beim Filmfestival in Cannes erhielt der Österreicher die Auszeichnung der internationalen Filmkritiker.

Michael Hanekes Film "Das weiße Band" hat beim Filmfestival in Cannes den Preis des Verbands der internationalen Filmkritiker Fipresci gewonnen. Die Kritiker aus verschiedenen Ländern zeichneten das Werk des Österreichers mit dem "International Critics' Prize" aus.

Außerdem erhielt der Film - in dem der 67 Jahre alte Haneke die Geschehnisse in einem Dorf vor Beginn des Ersten Weltkriegs beobachtet - eine lobende Erwähnung der ökumenischen Jury des Festivals. Der Hauptpreis der ökumenischen Jury ging an das Sozialdrama "Looking for Eric" des britischen Regisseurs Ken Loach.

In der Nebenreihe "Un certain regard" gewann der griechische Beitrag "Kynodontas" (Dogtooth) von Yorgos Lanthimos den Hauptpreis. Der Film erzählt von einer Familie, deren drei Kinder nie das Haus verlassen dürfen.

Die Hauptpreise des Festivals werden am Sonntagabend bekannt gegeben.