kahlo

Hit-Schau

200.000 stürmen zu Frida Kahlo

Die Mexikanerin gilt als Publikumsmagnet: Ihrer Bilder und ihres Lebens wegen.

Die Bilder der mexikanischen Malerin und Revolutionärin Frida Kahlo (1907–1954) faszinieren die Massen: In Berlin warteten Besucher bis zu sieben Stunden auf Einlass.

© Pauty
PautyFTP-FridaKahlo06
Frida Kahlo Kunstforum
× PautyFTP-FridaKahlo06

Warteschlange vor dem Wiener Kunstforum.
Bild: (c) Pauty

Die Kunstwelt schätzt die Malerin, weil es ihr gelang, die damaligen modernen Stilrichtungen mit der frühen Kunst Mexikos zu verbinden.

Diashow:

Persönlicher Zugang
Faszination jedoch löst die Malerei, der schon zu Lebezeiten als Ikone gefeierten Frau, aus, weil sie in ihren Bildern schonungslos ihre chronischen körperlichen und seelischen Krankheiten sowie ihre Eheprobleme zum Thema machte. So sind von ihren 143 Werken 55 Selbstbildnisse. Weltberühmt wurde Kahlo 2002 durch die Verfilmung ihres Lebens mit Landsfrau Salma Hayek als Frida.

Alle Infos: www.bankaustria-kunstforum.at