Elina Garanca

Open-Airs der Mezzo-Primadonna

Garanča in Kitz und in Göttweig

Elina Garanča singt in Göttweig und Kitzbühel wieder Opernarien.

Open Air

Seit acht Jahren veranstaltet die lettische Mezzo-Primadonna Elīna Garanča mit ihrem Ehemann, dem Dirigenten Karel Mark Chichon, Anfang Juli zwei gestürmte Open-Air-Konzerte in NÖ und Tirol. Den Anfang macht am Mittwoch ihr Auftritt in Stift Göttweig, Klassik unter Sternen, am 9. Juli folgt Klassik in den Alpen in Kitzbühel. Auf dem Programm stehen Arien von Donizetti, Verdi, Puccini und Cilea, darunter die finale Arie der Eboli, O don fatale, o don crudel, aus Verdis Don Carlo.

(eha)