Graz erwartet 300 internationale Musiker

Schubert-Wettbewerb

Graz erwartet 300 internationale Musiker

Alle drei Jahre findet der Klassik-Wettbewerb in der steirischen Hauptstadt statt.

Franz Schubert wird im Februar ein ganz zentrales Thema in der Grazer Musik-Landschaft sein. Denn an der Kunstuniversität Graz (KUG) wird vom 8. bis 16. Februar wieder der Internationale Wettbewerb "Franz Schubert und die Musik der Moderne" ausgetragen.

Mehr als 300 Musiker erwartet
Rund 300 Musikerinnen und Musiker aus 38 Ländern treten in den Sparten "Duo für Gesang und Klavier (Lied)", "Trio für Klavier, Violine und Violoncello" und "Streichquartett" in mehreren Durchgängen mit- und gegeneinander an. Insgesamt warten Preise in der Höhe von rund 100.000 Euro auf die Sieger.

Alle drei Jahre findet Bewerb statt
Der Wettbewerb "Franz Schubert und die Musik der Moderne" wird seit 1989 im Drei-Jahres-Rhythmus an der KUG organisiert und ist laut Kunst-Uni Graz einer der drei großen Musik-Wettbewerbe Österreichs (neben dem Mozart-Wettbewerb Salzburg und dem Beethoven-Wettbewerb Wien). Aus Sicht des designierten KUG-Rektors Georg Schulz ist der Bewerb "eine großartige Möglichkeit für das Grazer Publikum, um Kammermusik auf höchstem, internationalem Niveau zu genießen und sich in einer kreativen Atmosphäre auf einen kulturellen und musikalischen Austausch mit jungen Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt einzulassen".

Konzerte gratis zugänglich
Alle drei Durchgänge der Sparten "Duo für Gesang und Klavier (Lied)" und "Trio für Klavier, Violine und Violoncello" werden öffentlich und bei freiem Eintritt im MUMUTH der KUG abgehalten, die Durchgänge der Sparte "Streichquartett" im Florentinersaal des Palais Meran. Am 14. Februar werden die Preisträger im György-Ligeti-Saal des MUMUTH verkündet. Beim Galakonzert mit der anschließenden Preisverleihung am 16. Februar (19.00 Uhr im Stefaniensaal im Grazer Congress) werden die Zuhörer selbst zur Jury und können für den Publikumspreis ihre Stimmen abgeben.

Info
Alle Informationen rund um den Grazer Schubert Wettbewerb erhalten Sie unter schubert.kug.ac.at.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×