Netrebko und drei Männer bilden Zyklus

"Great Voices" im Konzerthaus

Netrebko und drei Männer bilden Zyklus

Auch Joseph Calleja, Thomas Hampson und Rolando Villazon verführen stimmlich.

Das Wiener Konzerthaus hat schon vor einiger Zeit das Programm für die kommende Jubiläumssaison präsentiert. Nun steht auch die Besetzung des dritten "Great Voices"-Zyklus fest, der in der 100. Saison Klassikfreunde locken soll: Anna Netrebko, Joseph Calleja, Thomas Hampson und Rolando Villazon werden ihre Stimmen im Konzerthaus zum Klingen bringen.

Auftakt mit Netrebko
Den Auftakt macht am 30. November Netrebko, die sich für eine konzertante Aufführung von Tschaikowskys "Iolanta" entschieden hat, mit der sie bereits bei den Salzburger Festspielen im Vorjahr begeisterte. Am 28. Jänner folgt Joseph Calleja. Der maltesische Tenor zieht den Hut vor Mario Lanza und präsentiert ein Medley von dessen schönsten Melodien, Arien und Schlagern.


Im April 2013 steht Hampson am Spielplan
Erneut eine konzertante Opernaufführung wird es dann mit Bariton Thomas Hampson am 13. April 2013 geben, wenn dieser als Verdis "Simon Boccanegra" ans Konzerthaus kommt - Calleja an seiner Seite. Den Abschluss bildet einen Monat später, am 12. Mai, dann Rolando Villazon, der sich ebenfalls vor dem Jubilar Verdi verneigt und eine persönliche Auswahl an Liedern und Arien des Komponisten zum Besten gibt.

Info
Alle Informationen rund um das Wiener Konzerhaus und den vierteiligen Zyklus "Great Voices" erhalten Sie unter www.konzerthaus.at.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×