Michael Heltau, der Doyen des Wiener Burgtheaters

Bühne

Heltau-Solo für sein geliebtes Publikum

Heltau tritt am 22. und 23. April mit dem Programm "Statt zu spielen" im Burgtheater auf, mit Hits wie "Amsterdam" oder "Gardeoffizier".

Als Chansonnier und als Schauspieler zeigt sich Michael Heltau in seinem Programm Statt zu spielen. Ab 22. steht im Burgtheater wieder jenes Heltau-Solo auf dem Spielplan, in dem der Doyen Brel-Lieder wie Amsterdam ebenso zum Besten gibt wie seinen Gardeoffizier oder eine umgedichtete Version des Professor-Higgins-Songs Ich bin gewöhnt an ihr Gesicht – hier auf sein geliebtes Publikum bezogen.

Dazu zitiert Heltau Marlene Dietrich, Charlie Chaplin und den früheren Burgtheater-Direktor Hugo Thimig, der über das Haus klagt, an das Heltau mit Statt zu spielen zurückgekehrt ist. Der Abend soll laut Auskunft des Burgtheaters noch lange auf dem Spielplan behalten werden.

"Statt zu spielen": Michael Heltau, Theatermusiker, Burgtheater, 20 Uhr: 01, 51444-4140