Faust

Salzburger Festspiele

Heute: Der Pakt mit dem Teufel

Gounods romantisches Musikdrama „Faust“ hat heute Premiere in Salzburg.

Gounods melodiös-sentimentales Melodram Faust, das auf dem ersten, publikumswirksamen Teil von Goethes megalomanischem Weltgedicht basiert, hat heute Premiere bei den Salzburger Festspielen. Die populäre Gretchen-Tragödie, die Geschichte der von ihrem Geliebten verlassenen Kindsmörderin, steht im Zentrum von Gounods effektvoller Opernschnulze, die der österreichische Bühnenbildner Reinhard von der Thannen in Szene setzt; am Pult der Wiener Philharmoniker steht der Argentinier Alejo Pérez. Die Titelrolle des Wissenschaftlers, der seine Seele dem Teufel verschreibt, singt Piotr Beczala, als Méphistophélès ist Ildar Abdrazakov zu erleben, Maria Agresta debütiert als Marguerite.(eha)