Gerald Wilson

Im Alter von 96 Jahren

Jazzmusiker Gerald Wilson gestorben

Er feierte einst Erfolge mit Duke Ellington, Ray Charles und Ella Fitzgerald.

Der US-Jazzmusiker Gerald Wilson ist tot. Wilson sei bereits am Montag im Alter von 96 Jahren in Los Angeles gestorben, berichtete die "New York Times" am Mittwoch unter Berufung auf seinen Sohn.

Der 1918 im US-Bundesstaat Mississippi geborene Musiker hatte rund acht Jahrzehnte lang als Komponist, Trompeter und Leiter einer Big Band Erfolge gefeiert und mit Stars wie Duke Ellington, Ray Charles und Ella Fitzgerald zusammengearbeitet. Auch für Filme und TV-Serien schrieb er Musik. "Unsere Musikwelt hat einen ihrer leidenschaftlichsten, engagiertesten und dynamischsten Erfinder verloren", teilten die Veranstalter der Grammys in einer Würdigung mit. "Sein beeindruckendes Erbe wird uns weiter inspirieren."