Standbild

Jetzt wird Falco zum Denkmal

Der legendäre Austro-Musiker bekommt Statue: Sie wiegt 3.840 Kilogramm.

Da, wo der „Falke“ seinerzeit gerne zur Kur fuhr, um Kraft zu tanken, da wird dem größten österreichischen Popstar heute um 15 Uhr ein Denkmal gesetzt. In Gars am Kamp (NÖ) wird die erste und einzige Statue von Falco (†1998) im Beisein von Freunden und Weggefährten wie Produzent Thomas Rabitsch und Sängerin Marianne Mendt enthüllt.

Durch die feierliche Zeremonie im historischen Kurpark der 3.462-Seelen-Gemeinde führt Mr. Hitparade, Udo Huber. Huber war es auch, der 1982 Falcos Mega-Smash-Hit Der Kommissar als Erster im Radio anmoderierte.

„Falco war ein außerordentlicher Typ. So etwas wie er taucht nur alle paar Jahrzehnte auf“, streut der Moderator in ÖSTERREICH jenem Künstler Rosen, der 1986 mit Rock Me Amadeus ganz oben auf der Liste der US-Billboard-Charts stand.

Und samstags wird Falco, alias Hans Hölzel, einen ganzen Ort auf den Kopf stellen. Schließlich will man sich die Enthüllung der 3.840 Kilogramm schweren Statue aus norwegischem Labrador-Granit, gefertigt von Steinmetz Alexander Hanel, nicht entgehen lassen.

Udo Huber zuletzt: „Falco ist, was er ist, und bleibt, was er bleibt – unser größter Popstar!“