Jonasson spielt Thomas Bernhard

In der Josefstadt

Jonasson spielt Thomas Bernhard

In Bernhards „Am Ziel“ kehrt Strehler-Witwe in die Josefstadt zurück.

Ihr Markenzeichen sind die roten Haare und die rauchige Stimme. Als Andrea Jonasson 1973 bei den Salzburger Festspielen die Königin Margarethe in Shakespeares Spiel der Mächtigen spielte, nahm Starregisseur Giorgio Strehler die schöne Schauspielerin mit nach Italien, wo sie bis heute lebt. Dem Burgtheater hat sie den Rücken gekehrt, aber in der Josefstadt gastiert sie gern.

Heute ist die Diva in ihrem ersten Thomas Bernhard zu erleben: In Am Ziel spielt sie die Mutter, die seit 33 Jahren mit der Tochter auf Sommerfrische nach Katwijk fährt und in Endlos-Monologen über ihren verhassten Ehemann, den verkrüppelten Sohn und die lebensunfähige Tochter herzieht: „Die Frau ist böse und redet um ihr Leben.“

E. Hirschmann-Altzinger