Kulturtipps: Wohin zu Ostern?

Klassik-Highlights

Kulturtipps: Wohin zu Ostern?

Höhepunkte sind die neue „Salome“ in Salzburg und Bernsteins „Mass“ in Wien.

Bei „Osterfestspielen“ denkt man zuerst an Salzburg. Dort sind heuer u. a. Richard Strauss’ Salome mit Simon Rattle am Pult (16., 25. 4., Gr. Festspielhaus) und Strawinskys Geschichte vom Soldaten mit Isabel Karajan (19. 4., republic) zu erleben.

Diashow: Richard Strauss "Salome" in Salzburg

1/13
Salome
Salome
2/13
Salome
Salome
3/13
Salome
Salome
4/13
Salome
Salome
5/13
Salome
Salome
6/13
Salome
Salome
7/13
Salome
Salome
8/13
Salome
Salome
9/13
Salome
Salome
10/13
Salome
Salome
11/13
Salome
Salome
12/13
Salome
Salome
13/13
Salome
Salome

Höhepunkte beim Wiener Osterklang sind Leonard Bernsteins Mass (17. 4., Semperdepot) und Poulencs Dialogues des Carmélites mit Patricia Petibon (16. 4., Theater an der Wien). Am Burgtheater hat am Samstag (16. 4.) Schnitzlers Professor Bernhardi Premiere.

Das Festspielhaus St. Pölten lockt mit einem Tanztheater für alle Generationen: Edgar (15., 16. 4.). Und am Linzer Landestheater läuft Hello Dolly (15. 4.) und Delibes’ Lakmé (16. 4.).