sosa

74-jährig

Argentinische Sängerin Sosa tot

Gesundheitszustand von "La Negra" hatte sich zuletzt rapide verschlechtert.

Die argentinische Sängerin Mercedes Sosa ist tot. Das meldete am Sonntag die argentinische Nachrichtenagentur Telam. Sie starb im Alter von 74 Jahren in Buenos Aires. Seit den 1960er Jahren wurde Sosa mit Liedern wie "Gracias a la vida", "Cancion con todos" oder "Alfonsina y el mar" weltbekannt.

Sosa wurde schon seit dem 18. September stationär wegen eines Leberleidens behandelt. Der Gesundheitszustand der "La Negra" (Der Schwarzen) genannten Sängerin hatte sich am Samstag weiter verschlechtert. Einen Tag zuvor hatte sie von einem Priester die letzte Ölung empfangen.

Symbolfigur des Widerstands
Mit ihren sozialkritischen Liedern war Sosa auch eine der Symbolfiguren für den zivilen Widerstand gegen die früheren Militärdiktaturen Südamerikas und die Armut auf dem Subkontinent. In diesem Jahr stellte sie das neue Album "Cantora" vor, das in ihrer Heimat schnell ein großer Erfolg wurde.