Schrott

Festspiele

Leporello: Schrott als Junkie

Claus Guths umstrittene „Don Giovanni“-Inszenierung mit Schrott als Dealer.

 Erwin Schrott ist der Opernstar dieses Sommers: Nach Le nozze di Figaro (Regie: Claus Guth) wurde er in Salzburg zum „besten Figaro“ der Opernbühne ausgerufen; in der Wiener Stadthalle begeisterte er – neben Lebenspartnerin Anna Netrebko – mit seinem Charme Tausende Fans. Und ab heute steht er nochmals in Salzburg auf der Opernbühne: In Claus Guths Don Giovanni-Inszenierung verkörpert er den Leporello als „Junkie“. Regisseur Guth wurde gestern mit dem Großen Verdienstzeichen des Landes Salzburg geehrt.