Lindsay Lohan

Textpatzer

Lohans Theaterdebüt war ein Desaster

Das geplante große Comeback in London geriet für LiLo zur Blamage.

„Speed-the-Plow“ von David Mamet im Londoner West End sollte Lindsay Lohans großes Comeback sein. Sie wollte allen beweisen, dass sie das Zeug zur ernstzunehmenden Schauspielerin hat. Am 24. September gab es die erste Preview. Dabei konnte die 28-Jährige weder Publikum, noch Kritiker überzeugen. Es haperte vor allem am Text.

Ungewollt komisch
Wie The Daily Beast berichtet, kam schon wenige Minuten nach Beginn des Stückes zum ersten Mal die Souffleuse zum Einsatz. Danach fing sich Lindsay nicht mehr. Vor allem im zweiten Akt hätte es dann so viele Texthänger gegeben, dass eine Dame entnervt dazwischengerufen haben soll: „Oh mein Gott, das ist so peinlich!“. Für ungewollte Lacher sorgte LiLo dann auch noch als ein Bühnenpartner stückbedingt zu ihr sagen musste: „Sie haben einen fantastischen Job gemacht.“ Angeblich musste in diesem Augenblick sogar die Schauspielerin selbst grinsen.

Lampenfieber hin oder her, so etwas ist für eine professionelle Schauspielerin natürlich nicht tragbar. Bis zur großen Premiere hat Lindsay Lohan noch zwei Tage Zeit. Nach dieser Blamage wird sie diese letzte Schonfrist hoffentlich zum eifrigen Lernen ihres Textes nutzen.

Diashow: Lindsay Lohan: Total versoffen