Lorin Maazel

Beethoven-Schwerpunkt

Lorin Maazel beim Carinthischen Sommer

Kultureller Hochgenuß: Musikfestival vom 12. Juli bis 27. August in  Ossiach  statt.

Der Carinthische Sommer 2014 wird am 12. Juli mit dem Kammer-Oratorium "Elisabeth von Thüringen" von Nikolaus Fheodoroff in der Stiftskirche Ossiach eröffnet. Das Festival läuft bis zum 27. August. Schon am 25. Mai findet als Auftakt ein Galakonzert mit den Münchner Philharmonikern unter Lorin Maazel und mit der Pianistin Khatia Buniatishvili statt, wie am 18. November online bekannt gegeben wurde.

Beethoven-Schwerpunkt  
Geplant ist ein Beethoven-Schwerpunkt: Rudolf Buchbinder wird Klaviersonaten spielen, außerdem wird der Film "Ludwig van" von Maricio Kagel gezeigt. Ein Abend mit dem niederländischen Dirigenten Harke de Roos und der Geigerin Fanny Clamagirand verspricht laut Ankündigung einen "hochinteressanten Lösungsansatz" für die Tempofrage in Beethovens Musik anhand der siebenten Symphonie. Im Schlusskonzert am 27. August wird die "Tanz-Symphonie" des Meisters gegeben, interpretiert vom City of Birmingham Symphony Orchestra unter Andris Nelsons.

Orchesterkonzerte des Extraklasse
Weitere Orchesterkonzerte wird es mit dem Lapin Kamariorkesteri unter Dirigent John Storgards, dem Wiener Kammerorchester und dem Tschaikowsky Orchester Moskau unter Chefdirigent Vladimir Fedoseyev geben. Als Solisten sind unter anderem Gautier Capucon, Jean-Yves Thibaudet, Andrey Korobeynikov, Ferruccio Furlanetto, Helmut Wildhaber, Barbara Moser und Janez Gregoric angekündigt. Aufgrund der eingeschränkten öffentlichen Förderungen für das Festival - der Bund hat seine Subventionen gegenüber dem Vorjahr um 30.000 Euro gekürzt - wird 2014 weitgehend auf ausführliche Programmhefte verzichtet. Außerdem wurden die Eintrittspreise "leicht angehoben", wie es hieß. Das Kulturministerium hatte bemängelt, dass für die Subvention zu wenige zeitgenössische Werke zur Aufführung gelangten. 2014 sollen laut Veranstalter 47 Prozent aller zur Aufführung gelangenden Werke zeitgenössisch sein.

Info
Alle Informationen zum Carinthischen Sommer erhalten Sie unter www.carinthischersommer.at.