Magnifico: Rausch aus Schönheit

Weltpremiere

Magnifico: Rausch aus Schönheit

Pferdekünste, Meisterartisten und Lichtwelten offeriert die neue Heller-Show.

Show. Rittersagen, Fury oder Die drei Musketiere hätten sein kindliches Interesse nie erweckt, erzählte André Heller während der Proben zur „kaleidoskopischen Pferdeschau“ Magnifico. „Dafür aber der geflügelte und beflügelnde Pegasus, das Trojanische Pferd oder die antiken Kentauren.“

Heute hat Magnifico Premiere in München (Riem Arcaden), und im November kommt die Show, die einen „Rausch aus Schönheit und Extravaganz“ verspricht, nach Wien.

Zeltpalast
Wie schon bei Afrika! Afrika! wurde wieder ein Zeltpalast konstruiert, der allabendlich 2.500 Sitzplätze anbietet. Das Magnifico-Team setzt sich aus Kapazitäten der Branche wie der innovativen Tanztruppe Pilobolus, dem andalusischen Hohe-Schule-Reiter Manolo Oliva oder dem Pferdetrainer Mario Luraschi zusammen, der als Coach an Filmen wie ­Lucky Luke oder Asterix und Obelix mitwirkte. Der Kartenvorverkauf für Wien startet am 12. Februar.