Mankell: "Der Krebs ist mein Begleiter"

Interview

Mankell: "Der Krebs ist mein Begleiter"

Kommissar-Wallander-Erfinder Henning Mankell über seine Krebserkrankung.

Für Krimi-Bestseller-Autor Henning Mankell ist die Krebserkrankung seit seiner Diagnose vor knapp einem Jahr ein „ständiger Begleiter“. „Ich werde nie krebsfrei sein, er wird immer da sein“, sagte der 66-Jährige im Interview.

Die Chemotherapie schlage aber gut an, unter Nebenwirkungen leide er kaum. „Es fühlt sich auch gerade nicht nach Sterben an“, sagte er weiter. Im Dezember 2013 entdeckten Ärzte bei ihm Tumore in Hals, Nacken und Lunge.