"Mona Lisa-Virus" bedroht die Welt

Neues Buch

"Mona Lisa-Virus" bedroht die Welt

Autor Tibor Rode hat einen spannenden Thriller vorgelegt.

In Mexiko werden die Teilnehmerinnen der Miss USA-Wahl entführt. Gleichzeitig sind Bienen wegen eines mysteriösen Virus vom Aussterben bedroht und ein Computer-Virus zerstört sämtliche Bild-Dateien. Zudem werden mehrere historische Gebäude und Gemälde zerstört. Das ist der grobe Inhalt des neuen Thrillers von Tibor Rode, der mit dem "Mona Lisa-Virus" einen spannenden Roman abgeliefert hat.

Die Handlung springt zwischen verschiedenen Schauplätzen auf der ganzen Welt hin und her. Zudem zitiert der Autor immer wieder ein historisches Tagebuch aus dem 15. Jahrhundert.

Helen Morgan, ein ehemaliges Model, das als Wissenschaftlerin arbeitet, und FBI-Agent Greg Millner finden sich in einem Albtraum wieder, den sie erst langsam entwirren können.

"Das Mona Lisa-Virus" ist ein rasanter Pageturner, der den Leser von der ersten Seite an fesselt.