Pausenfoyer neu

Nackte Ansichten im Burgtheater

Ob Birgit Minichmayer oder Johannes Kirsch: Zahlreiche Erotik-Bilder von Burgtheater-Stars sind jetzt im Pausenfoyer zu sehen! Bilder hier!

Rückenakte von Birgit Minichmayr und Philipp Hauß, Maria Happel in Dessous vor einem flammenden Inferno, Dorothee Hartinger im Badeanzug und Nicholas Ofczarek in der Unterhose als One Minute Sculptur auf offener Straße, Michael Maertens ohne Kleidern sich in einer durchsichtigen Stoffbahn windend, Regina Fritsch nur mit glitzernder Klarsichtfolie umhüllt. Wer künftig durch das erste Pausefoyer des Burgtheaters flaniert, wird mit einigen nackten Tatsachen konfrontiert. Zwölf neue Werke der Burgtheater-Porträtgalerie wurden heute, Montag, Nachmittag erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, und im dichten Vernissagengetümmel informierte sich auch der Bundespräsident über aufregende künstlerische Sichtweisen auf ein Dutzend junger Ensemblemitglieder des Hauses.

Letzter Akt von Bachler
Vor zwei Jahren hatte Burgtheater-Direktor Klaus Bachler die große, hauseigene Sammlung von Schauspielerporträts, die im Auftrag Kaiser Josephs II. begonnen und bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts weitergeführt wurde, mit Arbeiten von Christy Astuy, Ilse Haider, Elke Krystufek, Franz Graf, Josef Kern und Gregor Zivic in das 21. Jahrhundert fortgesetzt.

Unterschiedliche Technik
Nun wurde das von Otmar Rychlik kuratierte Projekt mit Aufträgen an Lucy McKenzie, Maria Hahnenkamp, Gabi Trinkaus, Maja Vukoje, Erwin Wurm und Fabian Fink erweitert. Das zweite Dutzend gilt nun den jungen Stützen des Hauses: Regina Fritsch, Maria Happel, Dorothee Hartinger, Birgit Minichmayr, Petra Morze, Johanna Wokalek, Philipp Hauß, Philipp Hochmair, Roland Koch, Johannes Krisch, Michael Maertens und Nicholas Ofczarek wurden mit sehr unterschiedlichen Techniken für die Nachwelt festgehalten.