dexter_teaser

Ekel-TV

Neue Serie "Dexter": Blutrünstiges Miami-Vice

Am 29. September startet der ORF die US-Serie "Dexter". Blut und krasse Szenen prägen das Bild. Trailer + Bilder hier!

Die 2006 in den USA gestartete Serie "Dexter" wurde zum Riesenerfolg. Michael C. Hall alias "Dexter"; unter Tags netter, sympathischer und sogar hocherotischer Gerichtsmediziner, verwandelt sich nachts in einen blutrünstigen Killer. Dabei werden aber nicht unschuldige Menschen getötet, sondern Mörder, die das Gesetz nicht zu fassen bekommt. Im Auftrag des Miami Police Departments unterwegs, erlebt Dexter bei seinen blutrünstigen Touren die heftigsten Erlebnisse. Problem bei Dexter: Er ist seit früher Kindheit traumatisiert und nicht fähig, Emotionen zu erleben und kennt deshalb auch keine Skrupel mit Mördern. Leichenteile sind zu sehen, wie auch eine Menge an Blut und anderen Grauslichkeiten.

Faszination am Widerwärtigen
Die US-Kultserie, die durchaus auch Elemente des schwarzen Humors besitzt, soll laut Bild-Psychologe Christian Lüdke eine "Faszination des Abscheulichen" besitzen. So könnte die Killer-Reihe für gefährdete Person durchaus eine verfälschte Identifikationsgefahr darstellen. Die Serie startet bei uns jeweils Montags zu späterer Stunde (gegen 23:00 Uhr). Rat an die Eltern: vielleicht sollten Sie die Serie zuerst selbst sehen, bevor Sie sie ihren Sprösslingen servieren...

"Dexter", ab 29. September, 22:40 Uhr, ORF1