Niavarani: "Meine Geschenke an die Fans"

Theater & Buch

Niavarani: "Meine Geschenke an die Fans"

Niavarani beschert sein 
Publikum mit 
einer Komödie und einem Buch.

Erstmals seit Jahren müssen eingefleischte „Nia“-Fans ohne ihr Idol Silvester feiern. Michael Niavarani feiert den Jahreswechsel heuer bei seiner Familie in England.

Dafür taucht der Publikumsliebling noch vor Weihnachten auf der Bühne auf: Knapp vor X-mas spielt er in der hinreißenden Situations- und Verwechslungskomödie Das (perfekte) Desaster Dinner, mit der er vergangenen Sommer schon in Berndorf für einen „Run“ sorgte (21., 23. 12., Wiener Stadthalle).

Überraschung
„Es war ein schneller Entschluss“, schildert Niavarani. Sozusagen eine Weihnachtsüberraschung für die Fans. Denn die Kartenwünsche sind enorm. Die 16 Vorstellungen für nächsten Sommer sind schon ausverkauft. Und für die Stadthalle gibt es nur noch Restkarten.“

Wurmperspektive
Und noch ein Weihnachtsgeschenk hat sich Nia einfallen lassen: das neue Buch. Nach dem Vorjahres-Renner Vater Morgana erscheint heute Der frühe Wurm hat einen Vogel (Amalthea). „Es war dem Verlag ein großes Anliegen, dass das Buch noch fertig wird“, erzählt er. „Ich hätt’ mir gerne noch ein bissel Zeit genommen, aber da es schon im Oktober hätte fertig sein sollen – und ich durch meine Kieferknochenentzündung neun Wochen verhindert war –, ist es sich auf den letzten Drücker ausgegangen.“

Der frühe Wurm ... umfasst höchst amüsante, teilweise beißend satirische Geschichten über die Liebe, Frauen, Trennungen, die liberale Marktwirtschaft, Depressionen, Burnout – und die Kieferknochenentzündung.

Langsamer
Im März 2012 kehrt Nia auf die Bühne zurück: „Da bin ich mit dem Best-of in Salzburg, Innsbruck, Linz, Villach und Wien.“ Daneben schreibt er eine Komödie. Das nächste Kabarettprogramm kommt erst im Herbst 2013. „Ich trete nicht leiser“, lächelt er, „aber langsamer.“

Mehr dazu