Hermann Nitsch

CD

Nitsch - Ein emotionales Klangerlebnis

Hermann Nitschs „Neunte Symphonie“ gibt es jetzt auf CD

Mit dem üblichen Musikkonsum hat das nichts zu tun. Ich will die Neunte Symphonie des Aktionskünstlers Hermann Nitsch nicht in einem Konzertsaal hören. Aber auf dem CD-Doppel – soeben bei Gramola erschienen – kann man diese vier Sätze (am besten per Kopfhörer) gut auf sich wirken lassen.

Meditative Wirkung
Hundert Minuten Töne und Klänge, deren dynamisch unterschiedliche Dauerwirkung meditative Wirkung hat. Im Scherzo werden sogar Themen lustvoll wiederholt. Im Finale marschiert die Stadtkapelle Mistelbach quer durch die wuchtigen Akkorde des European Philharmonic Orchestra (Leitung: Peter Jan Marthé). Es klingt wie eine Mischung aus Charles Ives und Wagner-Pathos, aber ohne Themen und Kontrapunkt. Musik als emotionales Klangerlebnis. Manche werden das kaum ertragen, andere es als akustisches Suchtmittel begreifen. Einen Versuch ist es wert.