Oscarpreisträger in der Josefstadt

"Eine dunkle Begierde"

Oscarpreisträger in der Josefstadt

Christopher Hampton inszeniert "Eine dunkle Begierde".

Theater. Als dem englischen Dramatiker Christopher Hampton, der für sein Drehbuch zu Gefährliche Liebschaften mit dem Oscar ausgezeichnet worden war, C. G. Jungs 1904 angelegtes Dossier mit den Fallnotizen über die Hysterie-Patientin Sabina Spielrein in die Hände fiel, beschloss er, aus dem faszinierenden Stoff einen Film und ein Theaterstück zu machen.

2011 schreib er das Drehbuch zu David Cronenbergs Film Eine dunkle Begierde, am Donnerstag erlebt sein Drama Eine dunkle Begierde in der Inszenierung des Autors im Theater in der Josefstadt seine Uraufführung.

Psychoanalyse. Die Geschichte von der Entstehung der Psychoanalyse ist erstklassig besetzt: Michael Dangl und Josefstadt-Prinzipal Herbert Föttinger spielen die beiden konträren Seelenforscher C. G. Jung und Sigmund Freud, Martina Ebm ist als Objekt der Begierde, Sabina Spielrein, zu erleben.

E. Hirschmann-Altzinger.