Jimmy Kimmel

Oscars 2017

Jimmy Kimmel watscht Trump ab

"Erinnert ihr euch noch an letztes Jahr, als jeder gesagt hat, dass die Oscars rassistisch seien?"

Zum Auftakt der 89. Oscar-Verleihung hat Moderator Jimmy Kimmel sich mit einigen derben Scherzen über den neuen US-Präsidenten lustig gemacht. "Ich möchte mich bei Präsident Trump bedanken. Erinnert ihr euch noch an letztes Jahr, als jeder gesagt hat, dass die Oscars rassistisch seien?" sagte Kimmel mit Blick darauf, dass es im vergangenen Jahr viel Kritik an fehlenden schwarzen Nominierten gab.

+++ Alles zur Oscar-Verleihung 2017 gibt es hier im LIVE-TICKER +++

Dieses Jahr sei das u.a. "dank Trump" anders. "Die Schwarzen haben die NASA gerettet, die Weißen Jazz, das nennt man Fortschritt", sagte Kimmel zu Beginn der Verleihung am Sonntagabend (Ortszeit) und unter Anspielung auf einige der nominierten Filme.

Die von Trump als "absolut überbewertet" bezeichnete Meryl Streep begrüßte Kimmel mit einem besonderen Applaus. Die anwesenden Stars gaben ihr spontan stehende Ovationen. Den Siegern riet Kimmel, sich zu freuen, schließlich bekämen sie die Chance, dass der Präsident "in Großbuchstaben über sie twittert, wenn er morgen Früh um 5 Uhr Verdauungsprobleme hat".