waltz2

Vor Globesverleihung

Preisregen für Christoph Waltz

Spannung vor der Vergabe der Golden Globes am Sonntag, 17.1.

Der Elite-Zirkel der US-National Society of Film Critics gab es Christoph Waltz schriftlich: Der Wiener wurde am Sonntag, 10.1. in New York zum besten Nebendarsteller des Jahres ernannt – für seine Rolle des grausam-weltmännischen SS-Offiziers Landa im Tarantino-Film Inglourious Basterds.

Golden-Globe-Nominierung
In der Nebendarsteller-Kategorie ist Waltz auch für einen Golden Globe nominiert; die Globe-Gala findet Sonntagnacht, 17.1., in Hollywood statt. Der Wiener Waltz gilt vielen Insidern als haushoher Favorit. Das Nachrichtenmagazin Time empfahl seinen Konkurrenten, darunter Matt Damon, schon einmal, „für die Filmpreisverleihungen dieser Saison ihr bestes Verliererlächeln zu üben“. Denn: „Der Sieger heißt in jedem Fall Waltz.“

Keine Gewinn-Garantie
Eine Gewinn-Garantie sind solche Mutmaßungen freilich nicht. Im Vorjahr hatten alle Experten Mickey Rourke als Oscar-Favorit auf der Liste. Doch dann gewann Sean Penn.