Beliebtes Event

Prominenz beim Philharmonikerball

Am 22. Jänner fand in den Sälen des Musikvereinsgebäudes der 68. Ball der Wr. Philharmoniker statt. Viele bekannte Gesichter kamen

Italienischer Top-Designer
Designer Ottavio Missoni und Begleitung besuchten den Ball der Wiener Philharmoniker. Der Modeschöpfer und seine Begleiterin genossen die edle Veranstaltung des Traditionsorchesters, so das Organisationsteam zur APA.

Von der Regierungsbank in den Ballsaal
Politiker kamen zum 68. Ball in die prunkvollen Säle des Musikvereins: Vizekanzler und Finanzminister Josef Pröll (V), Wissenschaftsminister Johannes Hahn (V) und Sozialminister Rudolf Hundstorfer (S) tauschten ihre Regierungskluft gegen Frack und Smoking.

Konkurrentinnen vom Opernball
Auf der Gästeliste standen auch Sängerin und Neo-"Dancing Star"-Teilnehmerin Sandra Pires. Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh und ihre Vorgängerin Elisabeth Gürtler statteten dem Ball ebenfalls einen Besuch ab.

Programm
Das Orchester hat in diesem Jahr mit Dirigent Seiji Ozawa bei der Eröffnung die Ouvertüre zur Strauß-Operette "Die Fledermaus" gespielt. 80 Paare tanzten dann unter der Leitung von Benimm-Guru Thomas Schäfer-Elmayer zur Fächerpolonaise von Carl Michael Ziehrer sowie der Furioso-Polka und dem Lagunen-Walzer von Johann Strauß. Neben dem klassischen Repertoire haben die Philharmoniker diesmal auch andere Musik zum Besten geben. Geiger Kirill Kobantchenko fungierte als DJ, auch Tango und Jazz konnte man in verschiedenen Sälen hören. Zusätzlich traten die "Philharmonia Schrammeln" gemeinsam mit Gast Adi Hirschal auf.

Fotos: (c) Getty, TZ Österreich/Lukas Beck