Riverdance

Show

Riverdance kommt nach Österreich

Die Tanzshow ist im Februar wieder in Österreich zu erleben. Die Original-Show der Stepper gastiert in Innsbruck und Wien.

Eine synchrone Stepp-Welle wird wieder auf Europa losgelassen. Die originale Riverdance-Show, die 1994 aus der Taufe gehoben wurde, war zuletzt auf erfolgreicher Tournee durch Deutschland. Im Februar kann man die Stepper in Innsbruck und Wien erleben. ÖSTERREICH sah die Show vorab und sprach mit den Protagonisten.

Nach wie vor hat die Mischung aus beeindruckend schnellen Stepp-Einlagen, irischen Tanzszenen und Flamenco-Darbietungen sowie einem Spaß-Duell zwischen irischen und amerikanischen Steppern kein bisschen an Dynamik und Faszination verloren.

Um die exakt ausgeführten Schläge auch entsprechend hörbar zu machen, tanzen die Stepper auf einer speziellen, mit Mikrofonen versehenen Bühne.

Milliarden
Mehr als zwei Milliarden Menschen haben die Show live oder im TV, so die Eigenaussage der Produktion, bereits gesehen. „Und oft stehen im Publikum Leute auf und tanzen mit“, sagt Tänzerin Melissa Convery im Interview. „Wir sind so etwas wie Botschafter Irlands und in unserem Heimatland haben wir Kult-Status. Viele Iren lernen schon als kleine Kinder zu steppen.“

Die Tänzerin hat ihren Traum zum Beruf gemacht: „Ich habe mit drei Jahren zu tanzen begonnen, jetzt bei der Original-Show dabei zu sein, macht mich sehr stolz.“

Termine
1.- 6. 2., Olympiahalle Innsbruck
19.-24. 2., Stadthalle F, Wien.
Karten: 01/960 96-888.