Rowling: Erfolg mit Pseudonym

Großbritannien

Rowling: Erfolg mit Pseudonym

Die Harry-Potter-Schöpferin verfasste einen Krimi 
unter falschem Namen.

Bestseller-Autorin J. K. Rowling hat unter dem Pseudonym Robert Galbraith den Krimi The Cuckoos Calling geschrieben. Der bereits im April erschienene Roman handelt von einem Ex-Soldaten, der nach seiner Verwundung in Afghanistan erfolglos als Privatdetektiv arbeitet. Da kommt ihm der Todesfall eines berühmten Models gerade recht. War es Mord oder Selbstmord?
 

Ohne Druck
Der Krimi wurde von der Kritik als „bemerkenswertes Debüt“ gelobt. „Ich habe gehofft, das Geheimnis etwas länger behalten zu können“, so Rowling. Für die erfolgreiche Autorin sei es wunderbar gewesen, ein Buch ohne Erwartungsdruck zu veröffentlichen. Ihr erster Post-Potter-Roman Ein plötzlicher Todesfall wurde von der Kritik verrissen. Der Krimi ist nun in einigen Bestsellerlisten auf Platz 1 geklettert. Eine deutsche Übersetzung ist noch nicht in Sicht.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×